Home|Unternehmen|Meilensteine

Meilensteine

1977

Erwin Münz und Reinhold Fischer gründen die Fa. eso GmbH und verkaufen noch im gleichen Jahr die erste Zwillingslichtschranke PEK3131 an die Bayrische Polizei.

1981

Bau des ersten Firmengebäudes am Standort Tettnang.

1982

Drillingslichtschranke μP80 erhält die Erstzulassung durch die PTB. Die Lichtschranke war damals noch kabelgebunden und verfügt über ein mechanisches Bedienteil.

1986

Drillingslichtschranke μP80 wurde deutlich verbessert und verfügt über eine Funkfotoeinrichtung wie auch über ein deutlich verkleinertes Bedienteil.

1987

Servicecenter München wird eröffnet.

1989

Bau des zweiten Firmengebäudes am Standort Tettnang. Baubeginn der Tettnanger Sportarena.

1991

Auslieferung der dreihundertsten Drillingslichtschranke μP80 an das Sächsische Staatsministerium in Dresden. Einweihung der Tettnanger Sportarena nach fast zweijähriger Bauzeit.

1992

Servicecenter Chemnitz, Kiel und Hannover

1993

Servicecenter Schwerin, Zossen und Schönebeck

1995

Bau und Zulassung des esomat 2000 auf der Autobahn A8.

1996

Gründung der Fa. smf, autorisierte Leasing- und Vertriebsgesellschaft der Fa. eso GmbH.

1999

Erstzulassung des Einseitensensors ES1.0. Reinhold Fischer überträgt seine Firmenanteile an Christoph Münz, welcher seither zusammen mit seinem Vater Erwin Münz die Geschäfte der Fa. eso GmbH leitet.

2000

H&L Software GmbH und eso gehen gemeinsame Wege in der Bildbearbeitung.

2001

Pilotierung und anschließender Verkaufsstart des computergestützten Auswertesystems esoDigitales I.

2005

In Verbindung mit der Hessischen Polizeischule wird das Servicecenter Wiesbaden aufgebaut. Auslieferung des 200. Einseitensensors ES1.0 an das Polizeipräsidium München.

2006

Erstzulassung des volldigitalen Geschwindigkeitsmesssystem ES3.0. Vollkommene Eigenentwicklung. Größter Meilenstein in der fast dreißigjährigen Firmengeschichte. Verkaufsstart von esoDigitales II. Baubeginn des neuen Firmengebäudes am Standort Tettnang.

2007

Vertriebsniederlassungen auf 3 Kontinenten werden gegründet. ES3.0 erhält in verschiedenen Ländern die entsprechende Zulassung. Seit dem 01.Juli 2007 besteht die Fa. eso GmbH seit 30 Jahren!

2008

Der ES3.0 -STATIONÄR- wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Der 100. ES3.0 wird an die Polizei des Bundeslandes Brandenburg ausgeliefert!

2009

Größter Auftrag in der Firmengeschichte. Das Bundesland Nordrhein-Westfalen bestellt 45 Geschwindigkeitsmessanlagen des Typs Einseitensensor ES3.0 und 45 digitale Auswertesysteme esoDigitales II. Zulassung des Einseitensensor ES3.0 -MATRIX- in Österreich. Im Mai wird das neue eso-Firmengebäude bezogen.

2010

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) zertifiziert den Einseitensensor ES3.0 -MATRIX- für die Bundesrepublik Deutschland; Produktfamilie esoDigitales wird um den checkPoint erweitert.

2011

METAS zertifiziert den Einseitensensor ES3.0 -MATRIX- für die Schweiz.

2012

Die mobil/stationäre Ausführung des Einseitensensor ES3.0 -MATRIX- wird durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) zertifiziert.
Bau und Einweihung des neuen Produktionsstandortes eso in Tettnang.

2014

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) zertifiziert die 11 Mega Pixel Mess- und Funkkameras für das Geschwindigkeitsmessgerät Einseitensensor ES3.0 –MATRIX-
1977 1986 1991 1999 2005 2009 2012 2012 2014

Service Hotline

Erste Hilfe bei technischen Problemen.

Mo. - Do.
7:30 - 12:00
13:00 - 17:00

Fr.
7:30 - 12:00


+49 (0) 7542 538 58

RMA-Begleitschein

Zum Einsenden eines defekten Artikels beachten Sie bitte folgendes:
Bitte senden Sie immer unseren Reparatur-Fragebogen mit ein. Dabei handelt es sich um ein PDF-oder Word 2007- Formular, welches Sie direkt am PC ausfüllen können und in ausgedruckter Form Ihrer Sendung beilegen. Bei nicht mitgesendetem Fragebogen kann sich die Bearbeitung der Reparatur verzögern.

Diese seite Teilen