Home|Digitale Technik|Einseitensensor 3.0|Fotoeinrichtung FE3.1 und FE4.5 (W-Lan)

DIGITALE FOTOEINRICHTUNGEN (FE3.1 UND FE4.5) IM ÜBERBLICK

Die digitalen Fotoeinrichtungen (FE3.1 und FE4.5) haben einen innovativen CMOS - Chip mit einer Auflösung von 11 Mega Pixel. Sie befinden sich in einem wetterfesten Gehäuse und werden im Stativbetrieb eingesetzt. Die FE3.1 kann zudem aus dem Fahrzeug heraus Verkehrsverstöße dokumentieren. Die Mess- und Bilddaten werden in einer Datei zusammengefasst, verschlüsselt, signiert und dann auf der Festplatte in der Rechnereinheit gespeichert. Bei den funkgesteuerten Fotoeinrichtungen FE4.5 werden die Dateien bereits dort verschlüsselt und signiert.

Zusätzlich kann die funkgesteuerte kabellose Fotoeinrichtung FE4.5 betrieben werden um z.B. eine Fahrererkennung des abfließenden Verkehrs zu ermöglichen, oder bei Motorradfahrern das Kennzeichen abzulichten.

DIGITALE FOTOEINRICHTUNG FE3.1 (KAMERA 1 UND/ODER 2)

Klein, kompakt, handlich und nur 2,8 kg leicht.

Die FE3.1 verfügt über eine Auflösung von 11 Mega Pixel und lässt sich vollkommen aus dem Einsatzfahrzeug heraus fernsteuern.

Durch einfachen Tastendruck auf dem Monitor wird der Zoom, der Fokus etc. eingestellt. Ferner kann die Feinpositionierung der Kamera im Einsatzfahrzeug erfolgen. Die FE3.1 kann sowohl mit der abgesetzten Blitzeinheit BE1.3 oder mit der kompakten Blitzeinheit BE2.0 betrieben werden. Die Fotoeinrichtung FE3.1 kann wahlweise auf Stativeinsatz, aus dem Heckabteil eines Einsatzfahrzeugs oder in einer eso-stationären Aufnahmesäule im wechselseitigen mobil/stationären Einsatz Verkehrsverstöße beweissicher dokumentieren. Klarglasscheiben werden bei den Einsatzfahrzeugen nicht benötigt.

Mit der Blitzeinheit BE2.0 gehören überstrahlte Kennzeichen der Vergangenheit an. Der Aufbau der Geschwindigkeitsmessanlage Einseitensensor ES3.0 –Matrix- ist auf engstem Raum (sieben Metern) möglich!

Der Einseitensensor ES3.0 – MATRIX – eignet sich für jeden Verkehrsraum. Der ES3.0 –MATRIX- kann zwischen parkenden Fahrzeugen, weit abseits der Straße, in Alleen, Hofeinfahrten auf Landstraßen oder auf mehrspurigen Autobahnen eingesetzt werden. Es wird lediglich 0,5 Meter freie Sicht zum gemessenen Fahrzeug benötigt.

Die technischen Highlights sind wie folgt:

  • 11 Mega Pixel für gestochen scharfe Aufnahmen
  • Deutlich reduziertes „Blooming“ durch neuen CMOS-Chip
  • Universell einsetzbar – von der Spielstraße bis zur mehrspurigen Autobahn
  • Breitbandfunktion, speziell für die Überwachung von Autobahnen
  • mobil und/oder stationärer Einsatz
  • Messbild kann in Höhe und in der Breite automatisch verändert werden
  • Einstellung Weitwinkel, Normal sowie zwei Telebereiche
  • Deutliche Gewichtseinsparung gegenüber der älteren eso-Kamerageneration
  • Reduktion der Komponenten am Straßenrand und Erhöhung der Einsatzflexibilität
  • In bestimmten Verkehrssituationen auch ohne Blitz einsetzbar

Wir messen und fotografieren da noch, wo andere schon lange aufgegeben haben…

     

DIGITALE FOTOEINRICHTUNG FE4.5 (WLAN-FUNKKAMERA ALS KAMERA 2 ODER 3)

Die FE4.5 wird über ein Funksendemodul vom Geschwindigkeitsmessgerät ES3.0 ausgelöst und drahtlos über den Touch-Screen des ES3.0 ferngesteuert.

Die digitale WLAN-Fotoeinrichtung FE4.5 verfügt über einen 11 Mega Pixel CMOS Chip. Sie befindet sich in einem wetterfesten Gehäuse und wird im Stativbetrieb eingesetzt.

Durch die WLAN-Funkfotoeinrichtung FE4.5 erhalten Sie die maximale Flexibilität am Einsatzort. Zweiradfahrer lassen sich z.B. durch synchrones Auslösen der Front- und Heckkamera beweissicher dokumentieren. Ein weiteres Novum ist die Möglichkeit, mit nur einer Messeinheit vom Typ Einseitensensor ES3.0 und zwei digitalen Fotoeinrichtungen beide Verkehrsrichtungen ohne aufmerksamen Messbetrieb überwachen zu können.

Wie bei der FE3.1 kann die FE4.5 sowohl mit der abgesetzten Blitzeinheit BE1.3 oder mit der kompakten Blitzeinheit BE2.0 betrieben werden. Die FE4.5 in Verbindung mit der Blitzeinheit BE2.0 eignet sich generell für jeden Verkehrsraum. Den größtmöglichen Vorteil erhalten Sie durch die kompakte Einheit besonders an sehr beengten Messstellen.

Für die Überwachung einer mehrspurigen Bundesautobahn besteht zudem die Möglichkeit an die Blitzeinheit BE2.0 die abgesetzte Blitzeinheit BE1.3 als Zusatzblitz anzuschließen.

Die technischen Highlights sind wie folgt:

  • 11 Mega Pixel für gestochen scharfe Aufnahmen
  • Deutlich reduziertes „Blooming“ durch neuen CMOS-Chip
  • Universell einsetzbar – von der Spielstraße bis zur mehrspurigen Autobahn
  • Breitbandfunktion, speziell für die Überwachung von Autobahnen
  • Messbild kann in Höhe und in der Breite automatisch verändert werden
  • Einstellung Weitwinkel, Normal sowie zwei Telebereiche
  • Deutliche Gewichtseinsparung gegenüber der älteren eso-Kamerageneration
  • Reduktion der Komponenten am Straßenrand und Erhöhung der Einsatzflexibilität
  • In bestimmten Verkehrssituationen auch ohne Blitz einsetzbar
     

Service Hotline

Erste Hilfe bei technischen Problemen.

Mo. - Do.
7:30 - 12:00
13:00 - 17:00

Fr.
7:30 - 12:00


+49 (0) 7542 538 58

RMA-Begleitschein

Zum Einsenden eines defekten Artikels beachten Sie bitte folgendes:
Bitte senden Sie immer unseren Reparatur-Fragebogen mit ein. Dabei handelt es sich um ein PDF-oder Word 2007- Formular, welches Sie direkt am PC ausfüllen können und in ausgedruckter Form Ihrer Sendung beilegen. Bei nicht mitgesendetem Fragebogen kann sich die Bearbeitung der Reparatur verzögern.

Diese seite Teilen